AIDA 2

AIDA 2
So unsere Schiffstour geht noch etwas weiter. Wir sind ganz oben am offenen Deck.
Hier oben sind dann auch jede Menge Liegen für die Sonnenhungrigen. Wir haben Leute morgens vor dem Frühstück dort gesehen und Abends als wir zurück an Bord kamen lagen Sie immer noch dort?
 

Nicole an Bord
Massagetisch Fahrräder auf dem Fitnessdeck

Vorne rechts findet man das Rossini Restaurant, das Mehrgänge Menüs nach Vorbestellung anbietet. Kostet aber extra. Auf der linken Schiffseite dann das Eiscafe und direkt darüber (Deck 14) beginnt der relativ geräumige Wellness/Fitness Bereich. Dort stehen zunächst jede Menge Spinning Bikes und Walking Geräte. Dazu ein Muskelmaschinenpark. Ein Trainingsraum für BBP und ähnliche Dinge schliesst sich an. Vorne direkt im Bug sind die Behandlungskabinen im Body & Soul Bereich, hier kann man sich schön massieren (nicht massakrieren) lassen.

Rossini Restaurant Galerietreppe auf Deck 5 Deck 10 Liegestühle

Leider haben wir weder Zeit noch Geld und daher den ganzen Bereich die Woche lang nicht benutzt, auch wenn es lecker aussah. Von hier gelangt man auch in den Saunenbereich der wieder auf Deck 12 liegt. Ebenfalls vorne auf Deck 14 findet man den AIDA Club eine Disco für die late-nighter im Stil der 70 er Jahre eingerichtet. Über das Sonnendeck und den Joggingparcour geht es zurück Richtung Heck wo man an den Schornsteinen vorbei schliesslich zum Spielplatz für die Jüngsten kommt. Dem Kids-Club.

Pooldeck und Empore
das Buena Vista Restaurant
3 beim Frühstück im Buena Vista

Das war also der Schnelldurchlauf durch die AIDAblu. Bevor wir noch ein wenig in die Lounge lümmeln gehen, noch einmal eine Kurzübersicht über die Restaurants die wir besucht haben und unseren Kurzeindruck dazu:

  • Market Restaurant:   Buffet Restaurant mit jeweiligem Tagesthema
  • Buena Vista Restaurant:  Buffet Restaurant, Pendant zum Market, jedoch im Oberdeck und schöner. Problem in beiden Restaurants: die Anzahl der Plätze mit 4 Personen schwierig, da freie Platzwahl.
    Themen: 
    Abfahrt, Italienisch (viel Nudeln, leider auch viel Käse),
    Portugiesisch (lecker Fleisch und viel frisches Obst),
    Tex Mex (Chili und eine tolle Pfeffersuppe)
    Spanisch (komisches Gemüse und jede Menge Knofel), Französisch (nur Käse und der stinkt gen Himmel..), Abschied.
    Frühstück:
    klassisches Frühstücksbüffet mit Aufschnitt, Käse (schon wieder), Pfannkuchen, Eiern aller Art, Gemüse, Salate, Obst (lecker: Ananas und Bananen) und jede Menge Brot, Hörnchen und sonstige Leckereien.
    Getränke: Tischwein weiss oder rot, Bier (Pils), Säfte, Cola, Sprite usw. alles trinkbar. Bis auf den Kaffee beim Frühstück
  • Asia Shop: Asiatische Gerichte, mal lecker mal weniger. Kommt drauf an wie lange die Nudeln schon kochen und wie es um die Pilze bestellt ist. Insgesamt aber eine gute Abwechslung. Ebenfalls Selbstbedienung
  • California Grill: Kann einem das Leben retten, wenn es französisch gibt. Hier gibt s Pommes, Kartoffelecken und Maiskolben, aber was am besten ist: der Maitre brät einem das Steak nach Wunsch…. Zum Frühstück gibt es hier den leckeren frischgepressten O-Saft.

Alles in allem also geeignet in einer Woche 2-4 kg zuzunehmen. Nachdem wir nun mehr als satt sind und uns kaum noch bewegen können, ist es Zeit ein wenig in der Lounge zu lümmeln. Also hinein in die gute Stube.

Beim EINtritt wird man einmal kontrolliert, ob man auch die passende Kabinennummer hat. Danach kennt einen die nette Dame die hier zuständig und nebenbei noch sehr freundlich ist. Vorne sind 2 Internet Plätze an denen man kostenlos surfen kann. Der Andrang ist überschaubar, so dass wir zwei Freakies immer aktuell über Bundesliga, Tennis und sonstige wichtige Dinge informiert sind. Funktioniert sogar auf See über Satellit..
Dahinter ein paar nette Sofagruppen und lümmlige Sessel und Fenster zum Blick nach vorne. Auf den Tresen Obst und Getränke zur freien Verfügung. Wir halten uns vorwiegend am leckeren Sekt schadlos (ein hervorragender ASTI, wie ich später erfahre). Also setzt euch hin und Prösterchen…….

die Lounge auf Deck 11
so sieht es morgens aus, wenn man anlegt

So nach dem allgemeinen AIDA Blick jetzt noch die Chronologie unserer Bordtage.
Also bleibt dran, es wird echt schräg, soviel kann ich versprechen:

 

1. Bordtag (Teneriffa)

Nach dem einchecken geht es zur Bordführung. Durchgeführt vom Animationsteam. Interessant was man alles zu sehen bekommt. Danach ist grosses auslaufen. Musik und Cocktail und das Schiff legt langsam ab und fährt gemächlich aus dem Hafen. Cocktails gabs zum halben Preis und man kann Sie trinken. Dann wird es Zeit etwas zu essen zu bekommen. Unser Glück versuchen wir heute mal im Markt Restaurant. Aber hier ist es schon nett voll als wir ankommen. Einen Platz für 4  zu finden ist nicht einfach, zumal es absolut kein System gibt. Schlechte Organisation aber was hilfts.

zwei Damen an Deck
Holger meets Cocktail

Letztlich finden wir doch einen Platz und das Buffet ist nicht zu verachten. Für jeden was dabei. Zu trinken gibt’s entweder Tischwein oder man holt sich ein Bier am Zapfautomaten. Der Andrang hält sich aber in Grenzen. Nachdem wir papp und satt sind, stellt sich die Frage was man heute noch tun kann. Auf dem Pooldeck ist heute Poolparty und auch noch Mondfinsternis. Mittlerweile schaukelt das Schiff auch ganz schön. Klar wir sind auf dem Weg nach Madeira, mitten im Atlantik. Und wir machen Bekanntschaft mit dem Bord DJ- Wunderbare Musik, so das Lied das uns die Reise lang begleiten wird: „Ein Stern der Deinen Namen trägt“ und als Nummer 2: „Komm hol das Lasso raus“. Das Lasso nicht, aber damit man das erträgt holen wir das San Miguel raus. Derartig betäubt halte ich das immerhin so lange aus, bis die Pool Party vorbei ist. Dann aber ins Bett. Stört das Schaukeln? Nein, draussen rauscht es zwar, aber der Luft wegen lassen wir sogar die Tür offen..

8 Cocktails für 3 - sportlich
Nicole mit Double Happy Hour
auch Peter geniesst die Drinks
2 Cocktails beim Sailing

2. Bordttag (Funchal, Madeira)
Den Morgen verbringen wir auf See weil das Schiff erst gegen Mittag in Madeira einläuft. Als Land in Sicht kommt, ist das Problem an den Bug zu kommen. Irgendwo auf Deck 10 gibt es dann einen versteckten Pfad zum Aussichtsdeck da vorne. Boote und Delphine! Begleiten das Schiff und im Hafen liegt schon die Costa die am Abend zuvor kurz vor uns aus Teneriffa ausgelaufen war.
Beim verlassen des Bootes gibt s wieder Quatschbilder, die Fototante sagt „einen Moment“ und ich „keine Zeit“. „Aber Du hast doch Urlaub?“ „Eben, genau deswegen….“ By the way, an Bord sind alle per Du….

spiegelglatter Atlantik bei Nacht
Officers Party auf dem Pooldeck

Nach unserem ersten Tag in Madeira kommen wir Abends wieder an Bord. Das weiter procedere besteht aus Duschen und umziehen fürs Abendessen. Heute nicht Market Buffet sondern Buena Vista Buffet. Das Motto des Tages italienisch. Italienisch? Wir sind doch in Portugal. Jedenfalls gibt’s genug zu essen, Pasta natürlich und sogar al Dente… Mjam.
Danach ist im Theater Vorstellungs Abend von den Animateuren im Theater. Und dazu seichte und laue Witze. In Anschluss eine Welcome Swing show. Wenn das Frankie und seine Spiessgesellen wüssten. Aua. Ich bin vom Tag auch irgendwie platt und schlafe dabei einfach ein. Ein deutliches Zeichen ins Bett zu gehen. Nachti...

3. Bordtag (Funchal, Madeira)
Heute kommen wir wieder gegen Nachmittag zurück und das Programm ist nicht dasselbe dasselbe bis zum Abendessen. Vor dem Essen ist heute Offiziere mixen Cocktails. Preise niedrig und die Jungs haben echt Spass. Also schlagen wir zu. Es gibt verschiedene Ansätze. Ich orientiere mich an dem was drin ist. Holger an der Farbe und Nicole an den Jungs die das Zeug ausschenken (wer sieht wie ein professioneller Mixer aus). Das Ergebnis lässt sich sehen und trinken. Nebenbei ist wieder Sail away und wir passieren im Cocktailrausch ein Thomson Kreuzfahrtschiff. Alter Pott und voller Engländer…..

PC-F (75)
AIDA Bar auf Deck 8

Gut, jetzt also erstmal was Essen. Weil es einfach schöner ist wieder Buena Vista. Aber mit dem Platz bleibt ein immenses Problem. Und siehe da, das Motto heute Portugiesisch. Viel Fleisch, scharf gebraten und Gemüse und dazu jede Menge frische Bananen. Na also.
Danach kommt ein Theaterstück namens Book of Secrets. Aus meiner Sicht eine Art Mittsommernachtstraum für Arme. Aber man kanns aushalten. Danach wird’s wirklich schräg. Wir gehen in die AIDA Bar zu Biene Ron und den Schlagertörtchen
.

Schlager Play Back aller Art und das durch Biene und Ron, der dem Schlagzeuger immer Kommando zum abspielen gibt: „Harry hau rein“…. Dazu Almdudler, Roy Black, Roberto Blanco usw. Eine Stunde lang halten wir das durch, danach ist Zeit ins Bett zu gehen. Harry schlaf ein…..

die Rezeption auf Deck 5
Irland
AIDA 1

und weiter geht die Schiffspartie (party..)

Kilenny