Antrim Coast

01.09.2006 Antrim Coast
Zurück zum Wagen und jetzt entlang an der Küste. Immer mal wieder eine Aussichtspunkt. Nach Ballinvoy geht es dann auf eine schmale Seitenstrasse, die nach Fair Head, Mulough Bay und Torr Head führt.
Die Strasse führt direkt an Höfen und Weiden vorbei. Schafe überall und irgendwann dann auch auf der Strasse. Die Viecher sind irgendwo ausgebrochen und blockieren die Strasse. Dummes Schaf fällt mir spontan ein, als die auf Hupen nur mit wildem hin und hergerenne reagieren. Hat jemand schonmal Schafe galoppieren sehnen? Ein Anblick zum Brüllen. Leider haben wir die Abfahrt nach Mulough Bay verpasst und so geht die Schafsnummer nochmal vor vorne los.....

Schafe queren die Strasse
Mulough Bay

Nach Murlough Bay führt eine ebenso enge Strasse und kein Haus säumt den Weg. Erst gegen Ende gibt es scheinbar noch eine Behausung. Die Bay selber gilt als die weicheste Bay an der Antrim Coast und so wirkt es auch, schön und sanft und die leichten Wellen im Licht der tiefstehenden Sonne. Da zerfliesst sogar die Strasse. Bevor wir dahinschmelzen fahren wir lieber weiter, das heisst zurück und wieder an den Mähh´s vorbei. .

 

Die Strasse windet sich und führt mal an endlosen Fuchsienhecken vorbei, mal bietet sich ein atemberaubender Blick auf Wiesen und das Meer und irgendwann läuft dann auch noch ein Rindvieh auf der Strasse herum.... Sachen gibt’s

 

Anrtim Landschaft
Fuschsienhecke Antrim Coast

Irgendwann sind wir dann in Cushendun und fahren durch den Ballypatrick Forest zurück nach Ballintoy wo wir heute im Fullerton Arms Quartier haben. Bally heisst übrigens Dorf....
Das Fullerton Arms ist ein B&B mit hauseigenem Pub und das einzige in Ballintoy. Daher ist die Frage wo wir Abendessen auch schnell beantwortet. Also sitzen wir ein und essen nochmal echt Irish, also 7 oz Steak mit Kartoffeln. Und es gibt wieder das gute Bulmers und das gute Guiness. Eins zum Essen.

Danach ist Karaoke Party in dem Laden angesagt und eine Horde Jugendlicher stürmt den Pub. Die sind alle ganz heiss drauf Ihre Liedchen zu singen. Die Jungs werfen sich in den Stimmbruch, die Girlies sind total happy. Da geht noch ein Carling.Ein paar der Mädels und Ihre Betreuerin setzen sich zu uns an den Tisch. Mit zunehmendem Abend (noch ein Carling) kommen wir ins Gespräch und ich erfahre dass es sich um zwei Theater- Gruppen handelt, eine aus Spanien, eine aus Nordirland (ein Guiness).

wildes Rind auf der Strasse - Antrim
schöne Buchten - Antrim

Die Betreuerin (der Spanier) ist Französin aus der Nähe von Biarritz und erzählt ein bisschen von sich. Sie heisst Peregrine Canto (oder so ähnlich) und hat Theater und Pädagogik studiert (ein Carling). Die Gesänge gehen weiter und die Mädels am Tisch erzählen von ihrem Dorf (300 Kilometer nördlich von Barcelona) und ihrem Theaterstück, etwas über Diskriminierung (ein Harp). Die Musik ist mittlerweile zu den Klassikern gekommen. Green Grass of home, Danny Boy, Take me home country roads sind so die letzen Titel (den letzten singt der Wirt persönlich) bevor die Sperrstunde beginnt (ein Carling).

Pint of Kilkenny

By the way was ist der Unterschied zwischen irischen und nordirischen Pubs? In den Nordirischen wird noch geraucht! Komisch die Treppen sind jetzt recht steil, verstehe ich nicht. Aber bevor ich darüber nachdenken kann falle ich in tiefen Schlaf.

Take me home country roads.....

Irland
Giants Causeway

km: 177
Hotel: The Fullerton Arms ***.

letzter Halt - Steinzeit....

Knowth