Eine Bootspartie

Eine Bootspartie
Guten Morgen Kroatien
Heute ist Bootstag haben wir beschlossen. Also fahren wir ein paar Km aus Pula heraus in Richtung Pomer. Dort ist man in einer Bucht zwischen Medulin und der Halbinsel Premantura. Der optimal Ort für ein Schlauchboot. Warum heisst das eigentlich Schlauchboot? Weil es ein Schlauch ist das Ding aufzubauen. Vor allem das Luftreinpumpen ist schwere Arbeit. Aber in einer halben Stunde bewältigt. Geht doch. Dann die Nagelprobe. Ist das Boot auch für Schwergewichte geeignet. Robert steigt ein und der Kahn kippt nicht um. Gut, aber jetzt wie kommen wir weg. Motor haben wir aber der ist neu/gebraucht und wie lässt man ihn an?

das Boot - Bombard Inflatable

Starter, Joke, und es geht wie am Schnürchen? Nein, reissen muss man an der Schnur, aber bis auf ein Stottern tut sich nicht viel. Fehlt Sprit, scheint so aber der Tank ist doch voll. Einen lahmen Arm später die Erleuchtung. Den Tankdeckel muss man öffnen, damit er entlüftet.... Gesagt getan und der Motor schnurrt an. Mit Vollgas geht es hinaus in die Bucht. Dort fahren wir an ein paar schönen Buchten und auch Stränden und Inseln vorbei. Etliche Boote kreuzen unseren Weg. Aber nach den Erfahrungen mit einem Hausboot sind das keine Hürden. So geht es durch den Kanal bis an die Spitze der Kamenjak Halbinsel. Dem Kap vorgelagert liegt ein Leuchtturm der Rt Kamenjak.

Den würden wir gerne anschauen. Aber die Wellen sind hoch, das Boot zu schwer oder der Motor zu schwach. Jedenfalls kommen wir nicht mehr voran. Also halten wir lieber aufs Kap zu. Dort baden sogar einige Wagemutige und uns interessiert wie man dort zu Lande hinkommt. Das werden wir noch erforschen. Aber jetzt steuern wir erstmal eine ruhige Bucht an. Dort werfen wir Anker und Baden neben ein paar anderen Bootsausflüglern gemütlich im ruhigen und warmen Wasser. Ja das ist ein Leben. Um jemand gewissem zurück an Bord zu helfen muss ich das Boot ganz nah ans Ufer bringen.. ja ja das Gewicht. Dafür gibt’s erstmal kalte Getränke. Wir sind ja gut ausgestattet. Langsam treten wir die Rückfahrt an. Zurück in Pomer wird das Boot wieder entwassert und in den Wagen gepackt. Feine Sache.....

Nicole im Wasser
Kamenjak Leuchtturm

In der Wohnung erstmal Duschen und den Medaillenspiegel anschauen. Wir liegen gut im Rennen. Gold für Deutschland., die Schützen habens gerichtet. Die Schwimmer hingegen saufen bitter ab. Zum Essen gehen wir heute ins Restaurant am Hafen. Eine kleine Platte essen. Nach einem Berg Fleisch Pommes Reis und Gemüse wären wir reif fürs Gewichtheben, was bedeutet, dass wir die Treppe hinaufkeuchen. Oben ist Olympia bei Bier und Gin Tonic. Guats Nächtle.....

Käptn Peter
Istrien
Am Strand Kamenjak