Sierra de Grazalema

11.09. Sierra de Grazalema

Gesagt getan geht es hinein in die Sierra. Nicht Nevada, sondern Grazalema und auf die „Ruta de las pueblos Blancos“ Die Strasse der weissen Dörfer, wie der Name schon sagt führt an Dörfern vorbei die sich malerisch an die Hänge schmiegen. Es gibt mehrere davon, unser erster Stop ist in Arcos de la Frontera.

Hauptkirche von Arcos de la Frontera
der Fels von Arcos de la Frontera

Wir parken schon in der Ortsmitte und laufen dann hoch in die engen Gassen, nachdem ein Fahrversuch relativ aussichtslos gescheitert ist. Ich möchte das Auto gerne an einem Stück meinem Schwiegervater zurückgeben. Ab der Stadtmauer ist Arcos wirklich bezaubenrd, kleine Höfe und alte Häuser reihen sich aneinander, Kopfsteinpflaster unter den Füssen führen bis zum Plaza, wo die Eindrucksvolle Kirche steht und gleich dahinter der Abgrund des Felsen und der Parador, von dessen Terasse man einen schönen Ausblick auf das hintere Plateau hat

Das Felsplateau von Arcos

Dort laufen wir jetzt hin und geniessen noch die Bögen und Häuser die den Weg säumen. Warum heissen die Dörfer eigentlich Pueblos Blancos? Nun jedes Jahr zur Semana Santa (Osterwoche) werden die Häuser mit weisser Farbe neu getrichen (gekalkt), so wirkt das ganze immer herrlich frisch und sauber.

Gasse ins Arcos de la Frontera kochen wir jetzt Paella?

Wir fahren aus der Stadt hinaus. Trotz gewisser Schwierigkeiten mit Erna und einem Weg durch sozial eher benachteiligte Gegenden finden wir nach einigem Suchen auch noch den Blick aus dem Reiseführer:

Reiseführerblick auf Arcos de la Frontera
Nicht nur ein Blumentopf zu gewinnen

Arcos ist wirklich eines der schönsten weissen Dörfer. Unser Weg führt und weiter nach Ubrique. Dort müssen wir abbiegen auf dem Weg zu unserem Hotel mitten in der Sierra. Aber vorher gibt Holger nochmal alles. Und auch das Dorf bietet ganz nette Blicke. Nach wenigern weiteren Kilometern kommen wir in unser Hotel, das einsam am Berg hängt und einen Rundumblick auf Grazalema und die Bergwelt ermöglicht

Ubrique - un pueblo blanco Ortsschild Ubrique
Holger voll in Action
die Höhenzüge der Sierra
unser Hotel Fuerte Grazalema

Übernachtung: Hotel Fuerte Grazalema

KM: 41

12.09. Weisse Dörfer

Nach ausgiebeigem Frühstück und einer Nacht auf Kirschkernkissen geht es durch den kühlen morgen hinauf in die Sierra und zum Ausblick über Grazalema.

Hotel Fuerte Grazalema
Grazalema un pueblo blanco
Strassenführung

Aus Grazalema hinaus geht es weiter bis zum Pass Puerto de las Palomas (1357m) von dem man auch einen traumhaften Blick hinab bis zum embalsa de Zahara hat.

 

schönes Wetter hier genau, geniessen wir die Sonne
der Pool mit Blick im Fuerte Grazalema

Über Serpentinen geht es hinab bis man nach Zahara und dem Stausee kommt. Noch eins dieser schnuckligen weissen Dörfer. Jetzt geht es über Stock und Stein zur Perle der weissen Dörfer dem berühmten Ronda

Skoda Octavia ES-WK 972
Passhöhe Las Palomas
Passtrasse durch die Sierra embalsa de Zahara
kurze Landschaftspause
Jerez
Springziege Zahara - un altro pueblo blanco
Andalusien

Auf gehts zur letzten Station unserer Reise:

Ronda